Home
Foto nordische Landschaft

19. Juli 2006

Ein Kind von Traurigkeit

Warum lebe ich nicht in Frankfurt am Main? Vermutlich, weil es eine weitgehend hässliche Stadt ist und Hamburg tausend mal toller und es eben deshalb seine Gründe geben müsste, in Frankfurt am Main zu leben. Aber wenigstens jetzt wäre ich gerne da. Würde auf dem Stadtplan schauen (denn logischerweise kenne ich mich in Frankfurt am Main nicht aus, außer dem Weg vom Bahnhof bis zu den Buchmessehallen, den kenne ich), um die Hanauer Landstraße zu finden. Dort sitzt die Galerie Adler. Und in der Galerie Adler in Frankfurt am Main in eben der Hanauer Straße, die nach Hanau führt (daher der Name), dort ist Ragnar Kjartansson ausgestellt.

Natürlich hängt er nicht persönlich an den Wänden oder steht auf einem Sockel oder ist sonst wie anwesend. Nicht mehr, denn er war da, persönlich und hat zwei ein halb Tage lang sein Stück »Sorrow conquers Happiness« gespielt. An der Orgel, gehüllt in ein Pappritterkostüm. 53 Stunden lang. Nur diese eine Textzeile: »Sorrow conquers Happiness«.

Das ist so ungewöhnlich nicht. Kjartansson macht so etwas öfters. Er ließ sich auch schon mal auf einem Rasen bis zur Hüfte eingraben, spielte dazu auf der Gitarre und sang zwei Stunden lang die Liedzeile »Satan is real. He's working for me«. Ob das stimmt? Oder er führte mal zehn Tage lang hintereinander eine vierstündige Rokoko-Oper auf, während der er nicht nur ununterbrochen sang, sondern auch trank, aß und diverse Stunts vollführte.

Er spielt auch in zwei Bands und er geht immer an die Grenzen, ohne müde zu werden, und nun, wo ich seine Performance verpasst habe, bliebe mir wenigstens sein Video mit einer seiner Bands, wo er gleichfalls in deren Schatten »Sorrow conquers Happiness« singt, das es ab jetzt in der Galerie Adler zu sehen gibt (auch Malerisches gibt es dort zu sehen, auch Siegerkränze, auch eine Orgel, aus der heraus es weint, auch Wasserbilder, getragen von ganz viel Traurigkeit – siehe die Redewendung von wegen nahe am Wasser gebaut). Mal sehen, ob ich es dahin schaffe. Bis zum 5. August habe ich noch Zeit.

Die letzten 5 Beiträge von Frank Keil

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*
Bitte gib das Sicherheitswort auf dem Bild ein.
Anti-spam image