Home
Foto nordische Landschaft

04. Juni 2007

Was bleibt vom Stapel? Rubik, ganz klar!

Der Stapel mit den für »Nordische Musik« zu besprechenden CDs auf meiner Anlage wird irgendwie nie richtig kleiner. Der aktuelle Stapel liegt rechts, die Dauerbrenner an älteren Alben links. Auf dem »Altstapel« sammelt sich bisweilen der Staub. Schöne Ordnung. Aber Spaß machts! Sind die Scheiben besprochen, wandern sie ziemlich häufig in die Ablage unten im Regal, knapp über den alten Joggingschuhen. Nur einige wenige schaffen es jeden Monat an den exklusiven Platz, wo die überlebensnotwendigen Aufnahmen stehen.

Es gibt jede Menge mediokre Musik. Es gibt peinliche, selbstverliebte, langweilige und einfach schlechte Aufnahmen. Aber, hurra! Es gibt natürlich auch die guten. Und im idealen Fall ist es schon beim Reinhören der Beginn einer kleinen Liebesaffäre. Das kommt aber nicht zu häufig vor.  Und damit komme ich endlich zum Punkt: Unter die fünf, sechs, acht bisherigen Lieblingsplatten dieses Jahres haben sich die finnischen Indierocker Rubik mit ihrem Debütalbum »BAD CONSCIENCE PATROL« gespielt: Ungestüm, leidenschaftlich, mit dem Potenzial, unwiderstehliche Mitsing-Klassiker zu schreiben. Es sind zwei, drei RICHTIG grandiose Songs auf dieser Platte, die souverän mit allem spielt, was zwischen Rock und Prog und Glam und keybardverliebter Experimentierlust angesiedelt ist. Eine echte Entdeckung!

Rubik – und dabei komme ich endgültig zum entscheidenden Detail! – sind in dieser Woche zum ersten Mal überhaupt auf Deutschland-Tour. Live soll die Band sehr, sehr überzeugend sein, sagen meine finnischen Freunde unisono. Und die müssen es ja wissen.

Damit es den Jungs aus Helsinki nicht so ergeht wie letztens den famosen Synthierockern 120 Days aus Norwegen, die ihr erstes Konzert in Deutschland vor zwöf bis 15 Leutchen in Köln spielten, versteige ich mich hier erstmals zu einem Veranstaltungstipp:

Rubik spielen  am 5. Juni im Magnet in Berlin, am 6. Juni im Blue Shell in Köln, am 7. Juni im Elfer in Frankfurt, am 8. Juni im NATO in Leipzig und am 10. Juni im Haus 73 in Hamburg. Bisschen mehr als zwölf Besucher pro Abend wäre den Jungs zu gönnen.  

Die letzten 5 Beiträge von Eva-Maria Vochazer

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*
Bitte gib das Sicherheitswort auf dem Bild ein.
Anti-spam image