Home
Foto nordische Landschaft

05. Mai 2008

Live-Tipp: The Bones

bones

Wenn ihr zu einer verdammt guten, dreckigen, verschwitzten Rock’n'Roll-Show wollt – geht zu The Bones.

Die Jungs sind noch ein paar Tage unterwegs, hier die Daten:

5.5. Kfz, Marburg 6.5. La Locomotive, Paris (mit Agnostic Front, Do Or Die)
7.5. Universum, Stuttgart 8.5. Roxy, Saarbrücken
9.5. Batschkapp, Frankfurt
10.5. Grozrock Festival, Meerhout (Belgien)

18.6. Campus Party, Dresden
28.6. Mach 1-Festival, Montabaur
19.7. Dour festival, Dour (Belgien)
1.8. Sucks ‘n’ Summer, Leisnig
2.8. Wacken Open Air, Wacken
9.8. Open Air Freaktal, Gipf-Oberfrick (CH)

Ein Interview mit den Schweden gibt es in Bälde bei uns.

05. Mai 2008

Radiohören im Mai

Der dänische Komponist Simon Steen-Andersen ist hierzulande bisher nur einer kleinen Fangemeinde bekannt. Wer überprüfen will, ob er dazugehören möchte, der schalte am 6.5., um 0.05 Uhr den Sender Deutschlandradio Kultur ein. Weitaus bekannter ist selbstredend Jean Sibelius. Zwei komplette Sinfonie – nämlich Sinfonie Nr. 7 C-Dur und die Sinfonie Nr. 6  D-Moll gibt es im Nachtkonzert des Deutschlandfunks zu hören (7.5., ab 3.00 Uhr). Und Lars-Erik Larsson? Von dem gibt es ein Konzert für Saxophon und Streichorchester (DRK, 10.5., 21.30 Uhr). Apropos Saxophon: Mats Gustafsson ist etwas später im Monat bei einem Konzert des Forums Kesselhaus zu hören (DRK, 22.5., 0.05 Uhr). 25 Stunden später folgt auf DLF ein Querschnitt durch die neue Musik der baltischen Schwestern und Brüder von Heino Eller über Erkki-Sven Tüür bis hin zu Helena Tulve (23.5., 2.05 Uhr bis 5.00 Uhr!). Am Abend dann darf ein kleiner Mitschnitt vom Punktfestival in Kristiansand nicht fehlen (DLF, 21.05 Uhr).

Und sonst? Na, da gebe es ein bemerkenswertes Hörspiel: „plus null komma fünf windstill“ von Maria Kilpi, dass eine karelische Familiengeschichte erzählt, in der das Schweigen über das Vergangene lastet (DRK, 1.4.5., 21.33 Uhr). Die Autorin selbst wird vorher vorgestellt: am 7.5., ab 22.05 Uhr, ebenfalls auf DRK.