Home
Foto nordische Landschaft

29. November 2009

Unkomplizierte Weihnachtslieder: Hymns From Nineveh

Es hilft ja nichts. Weihnachten kommt auch in diesem Jahr. Der kleine Weihnachtsmarkt um die Ecke im Viertel hat wirklich guten Glühwein, muss man grummelnd eingestehen. Und die Pullas und das andere leckere Gebäck auf dem Basar des finnischen Schulvereins gestern waren auch nicht zu verachten.

Am meisten Freude aber kommt an diesem ersten Adventswochenende auf durch eine nette Mail aus Kopenhagen auf. Von Jonas Peterson. Über den sanften, folkigen Singer-Songwriter hatte ich vor über einem Jahr bereits gebloggt und ihn dem Rest der Welt ans Herz gelegt, was den Nachwuchskünstler, der sich Hyms From Nineveh nennt, wohl nicht wenig freute. Wie ich jetzt durch ebenjene nette Mail erfahre.

Zu Weihnachten will uns der junge Däne etwas Gutes tun. Mit unkomplizierten Weihnachtsliedern. Klingt erfreulich stressfrei. So wollen wir diese Wochen haben: Möglichst entspannt und unkompliziert. nineve»UNCOMPLICATED CHRISTMASSONGS« heißt die EP, die Jonas Peterson in diesen Tagen herausgebracht hat. Fünf simple, sanfte, liebevoll arrangierte Songs. Kein Zuckerguss, kein Kitsch und keine dröhnend lachenden Santas. Bescheidene, zurückgenommene Songs für die Abendstunden, wenn man verschämt vielleicht doch mal eine Kerze anzündet und eine Tasse Glühfixtee trinkt.

Die unkomplizierten Weihnachtslieder sind als Stream auf der Myspace-Seite von Hymns From Nineveh zu finden. Nicht der schlechteste Einstieg in die besinnliche Adventszeit. Dass diese besinnlich ist, hat man mir vor vielen Jahren im katholischen Kindergarten beigebracht. Ist irgendwie hängengeblieben.

27. November 2009

Werbung in Finnland, Lektion IV: Omakaupunki – in eigener Sache

werbung04
Unter dem Titel »Oma Kaupunki« (eigene Stadt) ist fast in jeder Ausgabe der Tageszeitung Helsingin Sanomat ein mehr oder weniger großes, gezeichnetes Bild zu finden.

Dieses zeigt immer einen Teil der Stadt – mit teils erstaunlichen Details.

Kompletten Beitrag lesen …

24. November 2009

Nordische Weihnachten 2009: Finnisches Weihnachtsdorf oder Lucia Weihnachtsmarkt?

joulu1_b
Wer nordische Weihnachtsmärkte besuchen will, hat 2009 die Wahl zwischen dem Berliner Lucia-Weihnachtsmarkt, den finnischen Weihnachtsdörfern in Stuttgart, Hannover, Leipzig oder Linz. Sogar in Leverkusen gibt es einen zweitägigen nordischen Weihnachtsmarkt.

Lucia Weihnachtsmarkt in Berlin

Zum 9. Mal findet der Lucia Weihnachtsmarkt von Montag, dem 23. November (nach Totensonntag) bis Sonntag, dem 22. Dezember 2009 in der Kulturbrauerei in Berlin Prenzlauer Berg statt. Das burgartige Bauensemble der Kulturbrauerei mit seinen Höfen ist die malerische Kulisse für eine kleine weihnachtliche Welt inmitten der Großstadt Berlin. Der Lucia Weihnachtsmarkt präsentiert täglich ein kulturelles Programm.

An den Ständen findet ihr beispielsweise: Finnische Naturtextilien & Kunsthandwerk, Elchgulasch, Finnische Honig- und Wildkonserven, Finnischer Glühwein, Wein, Likör, Branntweine aus Beeren, Glöggi, finnische Biere und Spirituosen, Lakritze, Schwedische Süßigkeiten, Elchbratwurst, Elchschnaps,…

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag: 15 bis 22 Uhr
Samstag und Sonntag: 13 bis 22 Uhr

Finnische Weihnachtsdörfer in Deutschland und Österreich

Kalevala-Spirit lockt auch 2009 mit finnischer Weihnacht in seinen finnischen Weihnachtsdörfern: Über stimmungsvolle Holzhäuschen und Lappenzelten zieht der Duft der typischen Spezialitäten.

Kompletten Beitrag lesen …

21. November 2009

Werbung in Finnland, Lektion III: Kivimiehet im Urlaub

werbung03a
Die muskelbepackten Kivimiehet (»Steinmänner«) sind das Wahrzeichen des Helsinkier Bahnhofes – und längst auch der Werbespots der finnischen Bahn.

Im Sommer gehen sie baden, im Winter schmeißen sie sich gegenseitig Schneebälle an den Kopf – oder wahlweise der Besucher der Bahn-Website, der kurzzeitig in die Rolle eines Steinmannes schlüpfen konnte.

Kompletten Beitrag lesen …

18. November 2009

Solander: Schön traurig für die nassen blauen Stunden

Es regnet. Ununterbrochen. Es will den ganzen Tag nicht hell werden und die Feuchtigkeit dringt irgendwie überall durch. Man muss sich wärmen an solchen Tagen. Und nicht nur mit Kräutertee. Sondern mit Musik. Ein blasser junger Mann aus Malmö hilft dabei ungemein.

Fredrik Karlsson aus Malmö ist einer dieser nachdenklichen Beobachter, die zur Verarbeitung der eigenen inneren Befindlichkeiten zur Klampfe greifen. Solander nennt er sein Soloprojekt, mit dem er vor wenigen Wochen das Debüt »SINCE WE ARE PIGEONS« vorgelegt hat. Sanfter Folkpop mit eigenwilligem Eigenleben. Von dieser untergründigen Traurigkeit, die so sehr sehnsüchtig schmerzt, dass es schon fast wieder wunderbar ist. Kleine Miniaturen, Momentaufnahmen, beiläufige Beantwortung grundlegender Fragen. Beim vielleicht schönsten Song »St. Michael« geht es darum, wie man Dinge verarbeiten soll. Einfache Fragen. Einfache Antworten? Zur Unterstützung hat sich der Einzelgänger für die Aufnahme seiner Freunde von Scraps Of Tape und Audrey mit an Bord geholt.

Beim Konzert im Frankfurter Ponyhof letztens verschwand Herr Karlsson fast unter seiner roten Baseballmütze, was der Qualität der Songs gottseidank keinen Abbruch tat. solanderNur den Song, der das schöne Zitat mit dem Fleet Foxes-Konzert enthält, den haben er und seine Tourmusiker an diesem Abend nicht gespielt. Noch nicht geprobt gemeinsam, wie der Musiker hinterher erklärt hat. Da Solander Anfang Dezember nochmal auf kurze Deutschland- und Schweiz-Tour komme, besteht Hoffnung, dass sie ihr Repertoire bis dahin leicht erweitert haben. Ob so oder so: Wer leicht friert und ansonsten sowieso ein naiv-sentimentales Popherz hat: Hingehen!

 
Seite 1 von 212