Home
Foto nordische Landschaft

30. Mai 2010

Wir machen uns dann mal frei: FM Belfast

Man muss sie einfach gernhaben, diese unschuldigen Exhibitionisten. FM Belfast aus Reykjavik sind Elektropopnerds, die mit aller Macht nicht erwachsen werden wollen. Nein, nein, diese späten atlantischen Erben von Pippi Langstrumpf wollen lieber weiter spielen, auch wenn die Sonne schon lange untergegangen ist und sie eigentlich schon längst zuhause sein sollten. Ätsch, sie müssen nicht, da ist kein großer Bruder mehr, der sie mit Gewalt von der Schaukel zerrt und sie an den Abendbrottisch bugsiert.

Das Quartett lässt die Discokugel mit anarchischer Tanzlust rotieren und dreht die Synthies bis zum Anschlag auf. Tanzt und hüpft bis zur Erschöpfung. Cool sein sollen andere, wir brauchen das nicht. Wir sind lieber superlebendig und lustvoll peinlich. Wenn wir einen Song darüber schreiben, dass wir gerne in der Unterwäsche auf der Straße herumtanzen würden, dann machen wir uns eben live beim Song »Underwear« frei und hoppsen in unserer nicht sonderlich modischen Unterkleidung wie die Tischtennisbälle auf der Bühne herum. Auch wenn wir vorher korrekt Hemd und Fliege getragen haben.

Albernheit ist eine Tugend, haben die vier Umtriebigen aus der isländischen Hauptstadt erkannt. Es ist unglaublich befreiend, auf naiv-intelligente Art völlig bescheuert zu sein. Ungehemmt irgendwelchem Blödsinn nachzusinnen, 365 Tage im Jahr Karneval zu machen und immer schön dick auftragen. Van Halens bekannteste Tonfolge aus »Jump« zitieren und trotzdem etwas eigenes daraus zu machen. Und je mehr Leute auf der Bühne sind, desto besser. Beim Auftritt auf dem Eurosonic-Festival Anfang des Jahres im holländischen Groningen konnte man die Hauptakteure vor lauter Gewusel kaum mehr erkennen.

Ein ganz kleines bisschen Mäkeln muss doch sein. Auf dem Debütalbum »HOW TO MAKE FRIENDS« ist nur ein echter Hit dabei. Und der heißt »Par Avion« und handelt von einen traditionellen isländischen Wintertraum: Ein Häuschen in der Karibik zu besitzen. Aber dieser Song ist allen Schlechtgelaunten aller Welt zur Besserung empfohlen: Wer hier nicht mittanzt, der ist selber schuld. Unwiderstehlich! Bleibt zu hoffen, dass FM Belfast sich mit dem Erwachsenwerden noch viele Jahre Zeit lassen. Und, fast noch wichtiger. Kein One-Hit-Wonder bleiben.

FM Belfast: Par Avion from Torfi Frans Olafsson on Vimeo.