Home
Foto nordische Landschaft

14. Oktober 2010

A lot of colourful candy: Iceland Airwaves 2010

Es regnet grauschwarz grieselig. Natürlich. Es ist Oktober in Reykjavik, und über dem Atlantik toben die ersten Herbststürme. Dass Mütze, wasserdichtes Schuhwerk und nur auf den ersten Blick uncoole Regenjacke zur überlebensnotwendigen Grundausstattung beim Iceland Airwaves Festival gehören, muss sich bei einigen Neulingen erst noch herumsprechen. Die einheimische Damenwelt kümmert sich indessen wenig um Äußerlichkeiten wie fieskalte Windböen: Die Kleidchen sind kurz, die Strümpfe möglichst knallfarben, die Ausschnitte tief und mit Kunstperlenketten aus dem Fundus der Großtante dekoriert.

Was hat sich auf den ersten Blick in Reykjavik verändert seit der letztjährigen Ausgabe des Festivals? Etwas Zuversicht scheint in die Stadt zurückgekehrt. Am Großprojekt des Konzerthaus-Neubaus am Hafen sind Fortschritte zu verzeichnen. Vor zwölf Monaten ruhten die Arbeiten hier noch. Einige der leerstehenden und heruntergekommenen Gebäude entlang der Haupteinkaufstraße Lauguvegur werden renoviert. Ein gutes Dutzend neuer Cafés und Läden hat eröffnet. Islands Hauptstadt scheint sich von der Schockstarre nach der Wirtschaftskrise erholt zu haben. Es liegt eine gewisse kreative Aufbruchstimmung in der Luft. Viele junge Eltern mit Kleinkindern auf dem Arm besuchen die ruhigeren Off-Venue-Konzerte. Um die Zukunft scheint es den Isländerinnen im gebärfähigen Alter nicht bange zu sein.

Aber zur Musik! Kaum angekommen und vom Gästehaus zwei Schritte auf die Gasse getan, schon sind sanfte Folktöne aus der Nachbarschaft zu hören: Rökurró spielen unplugged im legendären Plattenladen 12 Tónar. Die Besucher stehen draußen vor der Tür, weil selbst bei gutem Willen keine Maus mehr in die Ladenräume passt, und lauschen lächelnd dem traumverlorenen, handgemachten Folkpop der vielköpfigen, frauendominierten Band um die Sängerin Hildur Stéfansdottir, die erst kürzlich ein neues Albumvorgelegt hat. Dass es nieselt, das stört hier keinen.

Sekúndur – Rökkurró from Hildur Stefánsdóttir on Vimeo.

Kompletten Beitrag lesen …