Home
Foto nordische Landschaft

16. Oktober 2010

We should have said goodbye more gently: Iceland Airwaves 2010

Die Isländer fangen fast schon an, sich für das grauselige Wetter zu entschuldigen, das bei der 2010-Auflage von Iceland Airwaves besonders ungemütlich daherkommt. Trockene Schuhe, was ist das? Bei der einheimischen Damenwelt im heiratsfähigen Alter sind gewisse modische Trotzreaktionen zu beobachten: Je fieser der Regen, destö höher die Absätze und desto kürzer die Röckchen. Nachts um 12 stolziert eine dieser Schönen, ihren Galan im Schlepptau, im ärmellosen kleinen Schwarzen und Pomps mit 15-Zentimeter-Absätzen durch den Dauerregen. Respekt!

Freitag und Samstag sind die Hauptfestivaltage bei Airwaves, und entsprechend kompliziert fällt die Planung aus. Ein Fixpunkt auf dem Kalender sind die akkustischen Konzerte mit anschließender Fragerunde im Nordic House, dem skandinavischen Kulturzentrum auf den Marschwiesen an der Universität. Den Anfang machen an diesem Nachmittag die mir bis dahin völlig unbekannten Hjálmar. Isländischer Reggae, die Texte in der Landessprache, das soll peinlichkeitsfrei gut gehen? Das Erstaunliche ist: Keine Frage, absolut! Hjálmar schaffen es souverän und unangestrengt, die karibische Relaxtheit und die isländische Kargheit zu einer Synthese zusammenzuführen. Sehr handgemacht und bescheiden in der Akustikversion, aber von einer hohen emotionalen Dichte und einem stets präsenten untergründigen Humor. Diese Jungs kommen im Schlumpf-T-Shirt (Sänger) und Badelatschen kombiniert mit rotgetönter Nickelbrille (Pianist) daher und sind mit Abstand der coolste Act, den die Polarbloggerin bislang auf dem Festival gesehen hat. Auf die Frage aus dem Publikum, was den Island mit Jamaica zu tun hat, kommt die trockene Antwort: »Das sind doch beides Inseln«! Hjálmar waren übrigens in diesem Jahr zum ersten Mal auf Jamaica und haben eine Dokumentation über die Zusammenarbeit mit den heimischen Musikern gedreht, kleiner Ausschnitt:

hjálmar in studio – hvert sem ég fer from gogoyoko on Vimeo.

Kompletten Beitrag lesen …