Home
Foto nordische Landschaft

14. April 2011

Paganfest 2011: »Heidenspaß« mit Korpiklaani

Im Frühjahr touren die Heiden vereint unter dem Namen »Paganfest« durch die Lande, einige Bands wie Varg (Deutschland) oder Eluveitie (Schweiz) kennt der Besucher noch vom vergangenen Besuch im LKA Longhorn.
Am 25. März 2011 gibt es in Stuttgart wie auch im Vorjahr eine »extended show« mit Extra-Bands – Eluveitie und Heidevolk. Von Bands ist allerdings um halb vier, eine Viertelstunde bevor Kivimetsän Druidi (Finnland) anfangen sollen, weit und breit nichts zu sehen. Die Türen sind noch geschlossen.

Um den Fans die Wartezeit zu verkürzen, liefern sich zwei Autofahrer ein kleines Duell: Aus entgegengesetzten Richtungen bahnen sie sich einen Weg durch überall am Straßenrand stehende Tourbusse und hunderte schwarzgekleidete Metaller. Mit wenigen Metern Abstand stehen sich dann ein Kleinwagen und ein BMW gegenüber, keiner der Fahrer ist bereit nur einen Millimeter zu weichen. Mittlerweile findet die Menge Spaß an dem Spektakel, gekrönt von dem Ausruf: »Wall Of Death!«

Wir hätten stundenlang zusehen können, hätte sich nicht ein Polizeibus genähert und das Schauspiel dadurch zugunsten der nun auf zwei Fahrzeuge angewachsenen Partei beendet.

Jetzt öffnen sich endlich die Pforten und Obscurity (Deutschland) eröffnen das Paganfest. Den undankbaren Platz als erste Kapelle meistern die Jungs um Agalaz ganz gut, der Club ist verhältnismäßig voll – was wohl an der einstündigen Verspätung liegt und den Deutschen einige Zuschauer mehr beschert.

Kompletten Beitrag lesen …