Home
Foto nordische Landschaft

25. Januar 2012

Dänische Romantiker, norwegische Feierbiester: Eurosonic 2012

Über aktuelle Rollenmodelle für Männer konnte man bei der 2012er-Ausgabe des Eurosonic-Festivals in Groningen nachsinnen. Da sind erstmal die feinsinnigen, intelligenten, nerdigen und latent romantischen Exemplare, die stolz zu ihrer Ungelenkeit stehen, wenn sie nicht tanzen können. So wie Nikolaj Manuel Vonsild, der Sänger der dänischen Elektronik-Popster When Saints Go Machine, der mit strähnigen Haaren und permanent nach oben gezogenen Schultern ein Bild trotzigen Schlaumenschentums und stolzer Schüchternheit abgibt. Dessen Zwei-Euro-Stück-große blaue Augen aber strahlen wie Supernovas, wenn er mit feiner Falsettstimme in melodramatisch tanzbaren Elektro-Frickelwelten auf Gralssuche geht sich dabei auf tausend interessanten Nebenpfaden verliert. Das ist verschachtelt und elegant und von von angenehmer Euphorie. Und wie schön, dass die Vier ganz zum Schluss ihre feinsinnige Neo-Disco-Hymne »Add Ends« spielen, die mit experimentellen Spielereien ausklingt. Und schade, dass sie ihr folkig inspiriertes Sahnestückchen »Konkyklie« außen vor lassen!

When Saints Go Machine – Kelly from Cosy Corners on Vimeo.

Und dann sind da die gutmenschigen, moralisch aufrechten Träumer und somit Enkel von Simon and Garfunkel. So wie Jesper Lidang, der Sänger der dänischen Newcomer The Rumour Said Fire, der mit seinen drei bestens aufgelegten Mitstreitern im kuscheligen Retro-Club de Spieghel ein sehr fein handgemachtes Set spielt, über dem der gute Geist der folkigen Protestbewegung der 60er liegt. Diese vier sind bewusst bescheiden, gehen sehr respektvoll mit sich und ihren Songs um und brechen immer unerwartet in schmelzende Schöngesänge aus, dass die Byrds neidisch werden können. Die Dänen schaffen eine Atmosphäre konzentrierter Schönheit und sehr sachte flatternder Leichtigkeit, die mit beiden Füßen fest im Pop steht. Sind schüchtern. Denken übers Männersein nach, wie kann es anders sein, wenn ihre erste EP den schönen Titel »THE LIFE AND DEATH OF A MALE BODY« trägt. Überwältigen an diesem Abend mit sanfter, nachhaltiger Überzeugungskraft. Das sagt man doch sonst immer Frauen nach. ;)

Passion from The Rumour Said Fire on Vimeo.

Einem völlig anderen Männerbild, nämlich dem des lärmigen Feierbiestes, hängen die norwegischen Anarchos und Trainingsanzug-Mit-Drei-Streifen-Fans Hurra Torpedo an, die eine Vorliebe für die Zerstörung romantischen Liedgutes haben. In ihrer respektlosen Hommage an Bonnie Tylers unvergessenen Herzschmerz-Hit »Total Eclypse OF The Heart« hauen die drei im dazugehörigen Video mit viel Gusto eine ganze Kücheneinrichtung zu Klump. Musste wohl sein! Ansonsten nimmt sich die Spaßtruppe selbst nicht sonderlich ernst, sondern geht diabolisch grinsend auf Zerstörungszug durch etablierte Musikstile von Disco bis Death Metal. Wenn sie nicht bei Hurra Torpedo aktiv sind, toben sich die Bandmitglieder in Formationen wie The Cumshots oder Thulsa Doom aus. Das macht Laune, für eine Weile, diese Dekonstruktion zu verfolgen. »The world´s leading kitchen appliance rock group« nennen sich diese ganz entfernten Cousins von Kaizers Orchestra. Wenn das kein ironischer Bruch mit etablierten Männerbildern ist! Haut das Bügeleisen entzwei, Jungs!

Hurra Torpedo – Totat eclipse of the hart from hajo804 on Vimeo.

Die letzten 5 Beiträge von Eva-Maria Vochazer

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*
Bitte gib das Sicherheitswort auf dem Bild ein.
Anti-spam image