Home
Foto nordische Landschaft

30. Juni 2012

Hel(l) aktuell XIV: Tuska 2012, Freitag – Sie sind alt und brauchen das Geld

Das zweite Jahr für das Tuska Open Air auf dem neuen Gelände in Suvilahti bei entspannten 20°C: Vom 29. Juni bis 1. Juli 2012 rocken hier mehr als 50 Bands die vier Bühnen, wobei die ehemalige EMP-Stage jetzt Hellsinki heißt. Die Hauptbühne bleibt Radiorock, das Zelt Inferno und die im Gebäude Musamaailma.

Grüne Hänge gibt es zwar immer noch keine, dafür rollende Rasenkisten, in denen sich einige Besucher niederlassen /niederlegen … na, wenn die mal keiner zu vorgerückter Stunde als Urinal benutzt.

Dieses Jahr steht das Festival scheinbar unter dem Motto »Sie sind alt und brauchen das Geld«, mit Veteranen wie Megadeth (USA), Ministry (USA), Saint Vitus (USA) oder Overkill (USA).

Nachdem ich dank widriger Umstände die Thrash-Urgesteine Exodus (USA) verpasst habe, streife ich gerade noch Suidakra (D) sowie Barren Earth (FIN), die für Animals As Leaders (USA) eingesprungen sind; angeblich hat die Truppe den Flieger verpasst.

So beginnt mein Tuska 2012 mit den Power Metallern Edguy (D), deren Fronter Tobias Sammet fast soviel Rede- wie Spielzeit auf die Bühne bringt. Beispielsweise: »Wir sind einer der Gründe, warum die Tickets so teuer sind, deswegen sorgen wir dafür, dass ihr eine gute Zeit habt.«

… nach einer Stunde frage ich mich, wie man(n) nur soviel Sch***e labern kann.

Edguy (D)

… Original

… und Fälschung.

Schlappohr-Bunnies bei Edguy

Auf der Musamaailma-Stage spielen nur finnische Bands, so auch die Hardcore Truppe Unkind (FIN). Leider bin ich zu spät um den prächtigen Bart des Fronters zu verewigen.

Im Inferno-Zelt sind jetzt Lock Up (UK) an der Reihe. Mein erster Gedanke: Sind die klein. Der zweite: Und alt. Der dritte: Aber cool!

Lock Up (UK)

Habe ich eben alt gesagt? Vergesst es: jetzt kommen die Methusalixe von Saint Vitus (USA). Kultiger Zeitlupen-Doom – im Vergleich dazu durchbricht eine Schnecke die Schallmauer.

Saint Vitus (USA)

Prominenter Gast bei Saint Vitus im Fotograben: Sami Yli-Sirniö (Waltari, Kreator, Barren Earth)

+++ Hier geht’s zu Teil II des Freitags +++

Fotos © natte

Die letzten 5 Beiträge von Nathalie Martin

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*
Bitte gib das Sicherheitswort auf dem Bild ein.
Anti-spam image