Home
Foto nordische Landschaft

07. Dezember 2013

Pfeifen wir uns eins mit Last Lynx

Schön schlunzig entspannt, aber gleichwohl stylish kommen sie daher, die Schweden von Last Lynx. Verbinden 60ies-Pop-Herrlichkeit mit neumodischem Elektronikkram. Blubbern vor Lebensfreude und pfeifen sich eins dazu. Das braucht man einem nasskalten Dezembertag sehr viel dringender als die fünfte Kanne Kräutertee mit den Glücksheilversprechen von Alnatura. Die Fünf aus Stockholm sind sonnige Gemüter mit einem deutlichen Hang zu Synthie-Wunderwelten. Ihre Debüt-EP »OCEAN REELS« strebt zwar hörbar auf die Disco-Tanzflächen, aber mehr gefallen tun die zurückhaltenderen Stückchen wie »The Great Water Sequel« mit dem eingängigen Piaono-Intro. Man wünscht sich sofort leise knartschende Kunststoff-Stiefelchen, einen balkengroßen Lidstrich und tonnenweise Wimperntusche, um so aufgehübscht auf der Carnaby Street im London 1966 zu flanieren und vielleicht den jungen Keith Richards zu treffen.

Sehr viel lässt sich über die Schweden nicht herausfinden. Außer aufgebauschten zwei Sätzen in schlampigen Musikblogs, die nur Videos posten und denken, dass das ja schon anstrengend genug ist. Selbst dem Plattenlabel fallen nur Platitüden zum musikalischen Schaffen der eigenen Schützlinge ein. So, und nun genug lamentiert über das allmähliche Verschwinden der Sprache aus der Kommunikation (mein elfjähriger Neffe schickt mir via whatsapp kryptische Fragen: WM? Was machst du? meint das Kind im Klartext.) Lieber zurück zu den vier Herren und der Dame von Last Lynx: »Leave Them Behind« ist ein putzmunterer, hochanimierter Track, der schön glitzert wie ein strassbesetzter Luftballon und ebenso luftig tänzelnd daherkommt. Wie schafft es die große Popmusiknation Schweden eigentlich, wie die Varietézauberer immer wieder lässige, tanzbare Stückchen aus dem Ärmel zu zaubern, die man sofort mitsingen kann? Und bei denen man erst beim dritten Hören bemerkt, dass sie auch ein kleines bisschen melancholisch sind, so dass einem irgendwie bei aller Tanzlust leicht mürbe ums Herz wird?