Home
Foto nordische Landschaft

12. Januar 2014

Kites and Komets: Organischer Elektropop?!

Hat dieser bärtige dänische Herr zu lange über die Grenze in Richtung Deutschland geguckt oder sind die Vokabeln »organisch« oder »nachhaltig« bei unseren nördlichen Nachbarn ebenso Allgemeingut wie bei uns? Sei´s drum: Mikael Kærsgaard, normalerweise bei den Schlaupopstern Munich aktiv, beschreibt sein Soloprojekt Kites and Komets als »organischen Elektropop«. Darunter kann sich nun jeder etwas anderes vorstellen, aber dass es sich hier nicht um aggressive Hau-Drauf-Mucke handelt, versteht sich von selbst. Dabei hat es Herr Kærsgaard gar nicht nötig, sich hinter solch wolkigen Attributen zu verstecken. Denn der blasse Dandy zelebriert hier schön überkandidelte, hochromantische und melodieverliebte Sahnestückchen, die überaus discotauglich sind. Vor allem in den späteren Abendstunden, wenn man nach dem fünften Glas Schampus leicht gefühlsduselig wird! Ein dezidiert unnostalgischer Rückblick in die plüschigen Hochzeiten des Glitzerkugel-Zeitalters also, das im neumodischen Elektronika-Outfit daherkommt und die Kunst der Übertreibung nicht bis ins Gigantomanische steigert. Der Track »When Love Turns To Me« ist zwar schon ein bisschen älter, kommt aber immer noch schön dekadent daher. Der tragische Held trägt hier schwarz. Was sonst?

“When Love Turns To Me” – VEGA. from Kites and Komets on Vimeo.

Kites and Komets werkelt derzeit eifrig an neuem Material. In Albumform hat Kærsgaard, so weit ich das überblicke, nur eine EP vorgelegt, aber das kann ja noch werden. Im Träumen spielt der gute Mann zumindest schon in der ersten Liga! Und dass er nicht immer nur bleich und verdüstert daherkommt, zeigt er in dem fröhlichen, frischverliebten Sommerstückchen »Summer In Your Eyes«, in dem die Sonne strahlend scheint und sogar glückliche Glockenspielklänge zu hören sind. Geht doch! Man muss sich doch nicht immer nur die Nächte auf der Tanzpiste verbringen und Leute anhimmeln, die sowieso nichts von uns wissen wollen!