Home
Foto nordische Landschaft

27. Dezember 2016

Fliegen lernen mit Rest in Beats

Brrrr! Kalt, nass, dunkel! Und Weihnnachten ist auch noch vorbei! Es ist unbedingt Zeit für ungewöhnliche Töne und die Entdeckung der dänischen Sprache als Idiom südlich flirrender Gegenwelten! Wer´s nicht glaubt, soll sich »Fugle Kan Dø« (Vögel können sterben heißt das übersetzt!) anhören, die neue Single der dänischen Pop-Grenzgänger Rest In Beats. Eine melancholische Totenklage auf leblose Federwesen ist das nicht, sondern eine quicklebendige Mischung aus Weirdpop, Hip Hop und unberechenbaren Elektronica. Rest In Beats sind ein Duo aus Kopenhagen, bestehend aus der Sängerin Rezwan Farmi und dem Produzenten Sebastian Roende Thielke. Der Track ist eine eigenwillige Neuinterpretation eines Gedichtes der verstorbenen iranischen Dichterin und Filmemacherin Forough Farrokhzad. In dem Gedicht geht es darum, alle Chancen im Leben mutig anzupacken und nicht auf falsche, faule Sicherheit zu setzen. »Ein toter Vogel erinnert mich daran, dass Vögel sterben. Und erinnert mich daran, zu fliegen«, heißt es im Refrain. Organisch wollen die beiden klingen,mitten in einer künstlichen Soundlandschaft. Das ist ihnen unbedingt gelungen! Vor allem, wenn man der Sirenenstimme von Rezwan Farmi lauscht! Der Exotik-Faktor, der hier dezent Einzug hält, verleiht dem Track eine feine orientalische Note. Fliegen lernen könnte auf die Liste der Neujahrsvorsätze kommen!

Die letzten 5 Beiträge von Eva-Maria Vochazer

Noch keine Kommentare!

Schreibe einen Kommentar

Folgende Tags sind erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

*
Bitte gib das Sicherheitswort auf dem Bild ein.
Anti-spam image