Home
Foto nordische Landschaft

28. August 2018

Das Mädchen mit der Sommerdepression: Girl In Red

»Ich bin 19 Jahre alt. Ich sitze in meinem Zimmer und schreibe Songs«. So lakonisch und gleichzeitig poetisch kann man das eigene künstlerische Schaffen auch beschreiben! Wer auch mitten im August in den eigenen vier Wänden sitzt, der darf auch eine kleine Sommerdepression pflegen und das eigene Leben in Frage stellen. Was man mit 19 mitunter tut. Bei der Stubenhockerin handelt es sich um die junge norwegische Singer-Songwriterin Marie Ulven, die sich als Musikerin Girl In Red nennt. Klingt jedenfalls lebensfroher als Girl In Grey!

Die Nachwuchskraft überzeugt mit einem selbstbewussten Lo-fi-Ansatz und zelebriert eine eigenwillige Form der Mädchenmusik. Nichts da rosa, eher angedüstert, aber nicht zu sehr. Von den norwegischen Sommerfestivals wird glaubhaft berichtet, dass das U-18 Publikum die Lyrics zu ihrem Song »Summer Depression« textsicher mitsingt. Das Thema Teenage Angst wird hier jedenfalls ironisch behandelt. Mit einem kleinen Augenzwinkern. »Summer depression comes every year. I just want to disappear«. Sehr schön gereimt! Dass Miss Ulven ein großer Smiths-Fan ist, darf nicht wirklich verwundern. »I love happy melodies and miserable lyrics«: Wenn das die Dinge nicht auf den Punkt bringt! Das Mädchen in Rot kann aber auch anders: Gehörig Fahrt aufnehmen, wie im schlunzigen »I Wanna Be Your Girlfriend«, wo sie die Angebete eher beleidigt denn anschwärmt. I wanna be your bitch, sonst nichts! Aber da die Sonne noch warm scheint, widmen wir uns doch lieber der Sommerdepression und zeigen dem August den Stinkefinger!

Die letzten 5 Beiträge von Eva-Maria Vochazer

Kommentare deaktiviert!