Home
Foto nordische Landschaft

04. Oktober 2018

Die Gedanken sind frei! Hugar auf dem Reeperbahn Festival 2018

Hach, das hätte so schön sein können mit diesen atmosphärischen Kammerpop zwischen Ambient, Elektronik und Neoklassik in der stimmungsvollen St. Pauli Kirche auf dem Reeperbahn Festival 2018. Wenn die beiden Jungspunde des isländischen Projektes Hugar nicht bei ihren Zwischenansagen penetrant darum gebeten hätten, man möge doch bitte seine Instagram-Stories teilen. Liebe Jungs, wir wollen doch diesen wundervoll nachdenklichen Tönen lauschen und bewusst die Augen schließen, um kurzzeitig in schönere Welten abzutauchen. Handys in die Luft recken passt nicht so recht dazu. Aber vielleicht wird man heute nur mit Instagram Stories berühmt? Sei´s drum. Die Gedanken sind frei.

Denn diese ungelenke Werbung in eigener Sache passt nicht so recht zu Bergur Þórisson und Pétur Jónsson alias Hugar, die ihr selbst betiteltes Debütalbum bereits im Jahr 2014 vorgelegt haben und seitdem in typisch isländischer Weise an verschiedenen Projekten mitgewirkt haben. Dass Bergur beim preisgekrönten Soundtracks von »Broadchurch« seines berühmten Landsmanns Ólafur Arnalds aktiv war, glaubt man unbenommen. Hugar bedeutet übrigens in der deutschen Übersetzung Gedanken, was bestens passt: Zu diesen ruhigen, schwebenden Klängen kann man seine Gedanken bestens schweifen lassen und in die Kirche passen diese Sounds mit Piano- und Streicherfokus ganz wundervoll. Dass die großen isländischen Landsleute von Sigur Rós als Einfluss nicht fern sind, das ist geschenkt. Denn Hugar pflegen diese fast schon typisch isländischen Sounds zwischen Tag und Traum ganz vorzüglich, auch wenn sie das Rad nicht unbedingt neu erfinden. Einen größeren Meilenstein haben die Zwei mit oder ohne Instagram Stories bereits geschafft: Sie haben kürzlich einen Plattenvetrag mit dem Major Label Sony Music Masterworks unterschrieben und werden demnächst ausgiebig quer durch Europa touren. Als Gastsänger für ihren neuen Track »Waves« konnten sie keinen Geringeren als Árnor Dan gewinnen, den Sänger von Agent Fresco. Und der hat beim »Broadchurch«-Titelsong mitgewirkt. Die Wege auf Island sind eben kurz!

(Foto: Inga & Lilja Birgisdóttir)